Silvester – mehrdeutig, undurchsichtig, nebulös – skandalös!

Sehr verehrte  Spirituosen – Virtuosen aufgepasst und nachgemacht:

Silvester ist ein globaler Brauch, welcher vollzogen wird, wenn die Anzahl der Monate auf die Zahl 12 rundet. Viel Böller und Rauch um Nichts beschert dieser Zeitraum uns, wie auch der Feuerwerksindustrie, einen glorreichen, mit Vorfreude bestückten Jahreswechsel.

Ferner ist dieser letzte Tag des Kalenderjahres als Namenstag Papst Silvester I. gewidmet.

Neujahrsgruß als Glückskeks-Mitbringsel

Nicht päpstlicher als der Papst, aber irgendwie immer noch lateinischen Ursprungs, muss der Vollständigkeit halber auch Sylvester erwähnt werden. Sylvester (Felis silvestris catus – banal Hauskatze übersetzt), ist Teil eines Trickfilmheldenduos, deren Schicksale untrennbar miteinander verwoben sind.

Den Nährwert dieser Informationen unwissend beschleicht mich das Gefühl, dass irgendwer ´nen Vogel hat. Leider ist es nicht  Tweety.

Egal, Silvester naht und hoffentlich auch die Umsetzung aller guten Vorsätze…

Als selbsternannten Tagesheiligen und mit geschultem Blick in Richtung Kalender widme ich mich in diesem DIY-Beitrag den zu Silvester gern verschenkten Glückskeksen.
Wer auf Kalorien nicht verzichten möge, mache statt Bleigießen eben Quarkbällchengießen!

 
Update:
Glückskeksverpackung im klassichen Chinese Take Out Box-Stil, also der Asia-to-go-Papierverpackung des Lieferboten umme Ecke-Stil hab ich für Valentinstag oder auch Hochzeit als Bastelbeitrag eingestellt. Selber basteln. Die Vorlage gibts zum download.

Chinese Take Out Box - Glückskeks-Schachtel zu Valentinstag

fertiges Glückskeks

 

DIY Anleitung Glückskese

Material:

  • Stoff
  • Filz
  • Zackenschere
  • Stoffschere
  • Stecknadeln
  • CD
  • Trickmarker
  • Lineal
  • Nähmaschine
  • Grußbotschaft

 

1. Für ein Glückskeks jeweils einen Kreis in CD-Größe aus Filz und einen aus Stoff anzeichnen. Angezeichnet wird auf der rechten Seite des Stoffs. Da der Trickmarker von selbst nach einiger Zeit verschwindet, kann man getrost auf die gute Seite des edlen Stöffchens zeichnen.

Zuschnitt nach Maßgabe einer CD

jeweils 1x Filz und 1x Stoff

2. Mit ca. 1cm Nahtzugabe beide Kreise ausschneiden und zusammenstecken.

Nahtzugabe

abstecken

3. Anschließend nähen und den genähten Kreis mit der Zackenschere säumen.

nähen der Glückskekse

nähen der Glückskekse...

...mit der Zackenschere den Glückskeks säumen

4. Für den Falz den Kreis einmal falten. Dabei den Stoff nach innen legen. Das Viertel des Kreises dann mit Stift und Lineal ermitteln und eine Linie zeichnen. Diese ca. 1-1,5cm vor den Außenkanten enden lassen.  Das Nähen übernimmt die Nähmaschine im Anschluss.

Falz anzeichnen

nähen

5. Jetzt kann das Glückskeks seine gewohnte Form erhalten. Einfach seitlich den Stoff nach außen klappen und mit der anderen Seite ebenso verfahren. Botschaft rein und fertig ist der Neujahrsgruß.

falten - 1. Schritt

falten - 2. Schritt

 

Für unkreative Sprücheklopfer – hier einige Dingsda-Blabla- Glückskekssprüche:

  • Wer den Kopf in den Sand steckt, wird am Hinterteil erkannt.
  • ZUCKER ist ein weißer Stoff, der dem Kaffee einen schlechten Geschmack gibt, wenn man vergisst, ihn reinzutun.
  • Spinat schmeckt am besten, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr durch ein großes Steak ersetzt.
  • Das war kein Hühnchen …
  • Ein Pfirsich ist wie ein Apfel mit Teppich drauf.
  • Keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen!
  • Gedanken werden erst dann richtig verdaut, wenn man sie ausspuckt.
  • Größe tötet den Zwerg.
  • Diese Woche behandelt Ihr Chef Sie wie ein rohes Ei: Am Montag haut er Sie in die Pfanne!
  • Die einzigen fliegenden Reptilien sind Luftschlangen.
  • Wusstest du schon, dass man sich im Ruhestand auch setzen darf?
  • Wusstest du schon, dass auch Analphabeten zur Weinlese zugelassen sind?
  • Wir leben alle unter dem gleichen Sternenhimmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.
  • Vergangenes Jahr standen wir noch am Abgrund, dieses Jahr sind wir einen großen Schritt weiter…
  • Beim Schwitzen wird die Haut undicht und das Wasser sickert raus.
  • Was werden eigentlich aus Männer im Himmel, wenn die Engel alle Frauen sind.
  • Schwanger werden ist einfach, dafür nimmt die Mama so einen Papierstreifen und pinkelt drauf.
  • Mein kleiner Bruder ist schon abgestillt, jetzt muss er noch abgeflascht werden.
  • Kühe dürfen nicht schnell laufen, damit sie ihre Milch nicht verschütten.
  • Ich brauche keinen Hustensaft, ich kann auch ohne husten.
  • Pilze, die fliegen, darf man nicht essen, die sind giftig.
  • Immer soll ich mein Zimmer aufräumen, dabei bin ich als Kind geboren und nicht als Sklave.
  • Ich brauche keinen Freund, der sich jedes Mal verändert und mein Kopfnicken erwidert, denn das tut mein Schatten weit besser.