Das Schlaumeier-Syndrom ist eine spezielle Verlaufsform einer Intelligenzstörung des gemeinen Klugscheißers.

Das Krankheitsbild ist gekennzeichnet durch mangelnde soziale Kompetenz und geistiger Selbstüberschätzung. Diese zählt zu den quälendsten Symptomen – für die Umwelt des Betroffenen. Sie führt zu dem Versuch, ständig das Verhalten, die Ergebnisse oder Taten anderer Person verbessern zu wollen. Eine fehlende Krankheitseinsicht zählt zu den Nebensymptomen.

Der Verlauf der Krankheit ist ohne Behandlung meist chronisch.
Eine Verhaltenskorrektur am Betroffenen selbst gilt als untherapierbar, da das Sabotageverhalten das eigene Änderungsvermögen blockiert.

Kann mir mal jemand das Wasser reichen - Schlauheit

Der gemeine Besserwisser verlagert seinen Schaffens- und Wirkungskreis auffällig oft in das Berufsbild des Pharagraphenreiters.
Mit Beamtenbefugnissen erteilt er neunmalkluge Ratschläge und fröhnt so seinen Gelüsten und Bedürfnissen.

Die Vermehrung ist aufgrund der isolierter Lebensweise lediglich vereinzelt zufällig möglich. Ansteckungsrisiken einzelner Exemplare der Züchtungen Schlauberger verhindern dennoch das Aussterben.
Ferner soll es vorkommen, dass sich 2 Vertreter der Kategorie Expresschecker absichtlich vereinen, um in doppelter weltverbessernder Form auftreten zu können.

 

 

Sprücheklopfer-Weisheiten

Kann mir mal jemand das Wasser reichen? – Download hier!

Und da Eigenlob stickt, ragt der Spruch platzpassend gerahmt an meinem Spültischrand.

Inspiriert wurde ich von den Küchen-Schlauheiten von sodapopp design:

  • Man findet keine Freunde mit Salat.
  • Kein Kuchen ist auch keine Lösung.
  • Alleine Essen macht dick.

Als Freebie kann man sie hier herunterladen. Als eingefleischter Vegetarier entschied ich mich für die Salatfreunde-Version. Diese schmückt das Cover meine Rezeptesammlung und passt zur 2ten Sprücheklopfer-Wasser-Weisheit.

Küchen-Schlauheit von sodapopp-design.de