Ostern: Von Angsthasen, Eiern & Pudelmützen…

Pionier des Versteckspiels ist unbestritten der Angsthase. Dieser weiß, dass sich ein gutes und sicheres Versteck dadurch auszeichnet, das es niemand findet. Seine Strategie hat der Angsthase über die Jahre perfektioniert, weswegen ihm eine hohe Fachkompetenz und Erfahrung im Bereich der Verstecklogistik attestiert wird. Er verfügt über ein ausgezeichnetes Schlupfwinkelgespür. Das Examen im Fachgebiet Tarnung bestand er mit der Gesamtnote summa cum laude.   Seine Sozialphobie lähmt den Angsthasen im [&hellip

Knopf-Brett für Frühstücksdirektoren!

Frühstücksdirektor – mehr als nur ein Frühaussteher mit Brett vorm Kopf! Denn der Frühstücksdirektor ist persönlich vollverantwortlich für das Frühstück. Neben repräsentativen Funktionen, wie bspw. der Austausch über Frühstückstraditionen, werden ihm noch weitere Arbeiten und Qualifikationen zugeschrieben. „Aufgabe des Frühstücksdirektors ist die operative und administrative Organisation sämtlicher frühstücksrelevanten Betriebsabläufe. Ziel- und leistungsorientiert weist er das Personal an, für Getränke, belegte Brötchen, Joghurt und Obst etc. zu sorgen. Dem Frühstücksdirektor obliegt das Controlling [&hellip

Herr Frühling & genähte Buntstift-Kissen

Auf ein ehrliches Wort: Herr Frühling, ich bin menschlich sehr enttäuscht von Ihnen und muss tüchtig schimpfen. Herr Frühling, einmal vorbeikommen und uns fühlen lassen, wie schön es ist, dass unsere Hormone wahre Purzelbäume schlagen und dann wieder abrauschen. Wie gemein! Gewiss, ein paar Schneeglöckchen und Krokusse recken ihre Köpfchen. Aber all die Bäume mit ihren kahlen Ästen, die Knospen so winzig, als hätten sie nicht einen Funken Selbstbewusstsein… Frühling? Ihre [&hellip

Osterei – Shirt mit der Fleckwegschere

Es gibt nur eine gewisse Zeit im Leben einer Dame, in der man figursorglos großformatige Eiermotive auf dem Shirt spazieren trägt. Den Anlass hingegen gibt es jedes Jahr auf´s Neue – Ostern! Beides zusammen bietet die wunderbare Gelegenheit ein ausgediehntes T-Shirt mit Sabberlatzfleck wiederzubeleben. Autie & Jen von icandyhandmade.blogspot.de  haben dank Fleckwegschere die Lebensdauer des T-Shirts um exakt ein Ostern verlängert. Wie, seht ihr in bester Bildersprache mit englischen Fußnoten [&hellip

Dackel Darwin, eine Männer-Hund-Freundschaft

Hunde dienen dazu, die Charakterschwächen ihrer Besitzer zu vertuschen und die Gehwege der Menschen zu verkoten. Es sei denn, sie sind selbstgenäht und deswegen von Hause aus perfekt dressiert! Darf ich vorstellen: Dackel Darwin. Inzwischen erfreue ich mich schon fast 4 Jahre an dem kleinen Kläffer. Doch nie konnte ich ihn für ein Fotoshooting begeistern. Heute endlich, schenkte er mir seinen Dackelblick… Darwin hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, wenn dies auch [&hellip

Gelee-Ostereier – Ostermontag: April, April!

Am 01. April, so fordert es der Brauch, gibt es einen Freibrief für Schabernack und Co. Leider zählen bisweilen die meisten Aprilscherze zu Späßchen durchschaubarer Natur. Nun fällt diesjährig bekanntermaßen der Tag des skurrilen Klamauck zusätzlich auf Ostermontag. Zeit sich etwas Nettes auszudenken… Das montägliche Trägheitsmoment leistet ungewollt, dennoch äußerst geschickt, Schützenhilfe! Die Hinterlist am Morgen bleibt dem Müden verborgen. Ein frei ausgelegtes Sprichwort und der Tip von Steph Hung [&hellip

Osterei-Anhänger

Während man Weihnachten auch musisch inhaliert, beschränkt sich Ostern auf ein paar bunte Eier und familärem Beisammensein. Man lädt auch zu Ostern (in diesem Jahr besonders früh)  die ganze Verwandschaft ein, samt denen, die man eigentlich vermeiden möchte. Aber man benötigt schließlich auch ein schwarzes Schaf, dass von einem selbst möglichst lang ablenkt. Schnell kommt einem die eigene Sippschaft wie Familie Ü-Ei vor: (Man beachte die Alliteration) Da wären Onkel [&hellip

Valentinsschatz – Thaumatrop

Ein Thaumatrop ist ein Vertreter der Gattung physikalisches Spielzeug aus der Familie der optischen Täuschung. Es ist schnell gemacht und besonders originell  – speziell für Valentinstag. Denn der romantische Gedanke, wenn 2 Liebende ein glückliches Eins abgeben, wird hier bildlich umgesetzt. Eigentlich ist die Idee mit realen Fotos viel viel schöner. Leider zählt Internet-Exibitionismus nicht zu meinen vorrangigen Stärken. Hinzu kommt, dass ich vor eine Fotokamera gesetzt, tendentiell dazu neige, mich zu vaporisieren… [&hellip

Valentinstagskarte

Frauen lernen es nie: Echte Spontanität und Kreativität gibt es nur auf dem Bolzplatz. Und weil Männer nicht auf Kommando romantisch sein können, führt uns die Auswahl der Geschenke an die Grenzen des harmonisch Aushaltbaren. Sollte das Geschenk, der Himmel sei gnädig, irgendwann einmal gefallen, dann wird die auserwählte Herzensdame garantiert nicht glücklich, sondern misstrauisch. Ha! Als wenn dies allein nicht genug Potential hätte, Unfrieden zu stifften, wählt der Herzbube zusätzlich [&hellip

Valentinstag: Du bist das Licht meines Lebens!

Du bist das Licht meines Lebens! Kitsch as Kitsch can! Richtig umgesetzt, kann aus dem schmalzig Schmachtfetzen ein glänzendes Valentinstagsgeschenk werden. Mit dekorativem Mahnmalcharakter noch dazu! Als erklärter Gegner von roten Rosen, rosa Herzchen und triefender Flitterkram-Romantik ist man bei der Auswahl der Valentinsgeschenke arg gehandicapt. Um im Jargon des Beitrags zu bleiben – ein Energiesparlämpchen.   Aber mit Blick in die Bluse ist man doch Mädchen und so ganz ohne [&hellip

Sockentier: Baby-Elefant „Elly“ in Gr. 39-42

Socken, von Geburt an Zwillinge, sind die Protagonisten im heutigen DIY-Märchen. Es war einmal eine Sockentier-Elefantendame in grauer Grobstrickoptik. Liebevoll in Handaufzucht gepflegt und mit manierlichem Verhalten erzogen, wuchs die Elefantenkuh heran, bis der Tag der Trennung nahte und sie übersiedeln musste. Denn das Sockentier war bereits an einen freundschaftlichen Zoo versprochen und sollte in glückseliger Co-Existenz mit Artgenossen & Kuschelkissen im heimischen Wohnzimmer verweilen… Auf dem Weg dorthin traf [&hellip

Zaubern leichtgemacht

Zaubern ist Effekthascherei. Man lässt Dinge verschwinden, verschleiert Tatsachen und überzeugt mit einem Tada-Oder-Watt. Kein Wunder, warum Zauberer irgendwo zwischen Politiker und Dieben einzustufen sind. Der Nasenklauzauber ist vor allem bei Erwachsenen sehr beliebt. Aber mal ehrlich, wen ohne Nase juckt das? Normalerweise benötigt ein Magier aufwendiges Rüstzeug, mindestens ein Zylinder und im Idealfall frische Möhren. Dass es auch etwas bescheidener, sogar haustierallergikerfreundlich und mit haushaltstypischen Handwerkszeug funktioniert, zeigt Kate [&hellip

Soft Rock Gitarre – Babyrassel

Rockstars sind der Definition nach mäßig frisierte Parkbankphilosophen mit lallendem Kaulderwelsch, die unentwegt nach dem weiblichen Busen gieren. Und wenn sie nicht grad auf Händen getragen werden, rocken sie die Party mit tosendem Lärm. Kurzum: alles Windelscheißer, Nippel-Addapter & Karottenspucker! Was liegt dann näher als einen neuen Erdling mit einer waschechten Rockstar-Gitarren-Baby-Rassel zu überraschen. Born to be wild oder so ähnlich. Ganz Mama-Groupie-freundlich wird der Greifling als Halbakustik-Gitarre gefertigt, weil halb [&hellip

Memory hoch 3!

Während das klassische Memory monogam und spießbürgerlich vor sich hin lebt, verspricht diese Ménage-à-trois länger anhaltendes Spielvergnügen. Statt der üblichen 2 Partnerplättchen sucht man in dieser Fortgeschrittenenversion nach Dreiecksbeziehungen. Die Basis des Spiels ist ein Matchbild für Kinder von 3-6, welches der sehr verehrte und von mir hoch geschätzte Joel Henriques entwarf. Für kleine Spielmacher empfehle ich diese „Trockenspiel-2er-Variante“ vorzuschieben. Den Motiven von Joel hauchte ich ein wenig Farbe ein. [&hellip

Sorgenfuttertier / Sorgenmampfer – Kummer Kurt

Kummer Kurt ist Zeit seines Lebens ein Sorgenfuttertierchen. Manch einer kennt ihn auch als Sorgenmampfer. Ein dickes Bäuchlein hat er und ein großen Mund. So ein Sorgenvielfraß ist kulinarisch nicht sonderlich anspruchsvoll. Was unsereins nicht mag, ist ihm lieb und teuer. Und dieser putzige Gesell ist ein wahrer Kinderfreund, denn auch kleine Leute haben ab und zu Kummer. Und nicht immer mag man es gleich laut erzählen… denn wie und [&hellip

Knuspermüsli

Morgähn, sowohl der Tag als auch das Jahr haben begonnen. Die Hochkonjunktur der guten Vorsätze flacht bereits ab – nur die Bäuche derer, die sie fassten, nicht. Und wie ich so da sitz und einträchtig mein Müsli schlürf, will sich emsige Betriebsamkeit einfach noch nicht einstellen. Noch zu früh – der Tag, das Jahr und überhaupt … Kenntmannicht, 05.01.2013;  8:00 Uhr morgens: Nach einer 104 stündigen Redaktionssitzung ohne Pinkelpause startet der 1. Beitrag [&hellip

Paperball – Kalender 2013

Muse, Muse, bitte küss mich wieder. Pfui ohne Zunge! Heut von der Muse weder geküsst noch angespruckt, zeige ich nur eine Wiederholung. Diese wird allerdings mit einem aktuellen Paperball-Kalender für 2013 gespickt: Es mag schon ein wenig Fleißarbeit hinter den Paperballs stecken. Aber diese Papierkugeln mussten einfach gebastelt werden. Braucht man doch nur Karton und Schere. Nicht ganz auf mein hübsches Köpfchen gefallen, fragte ich meine bessere Hälfte, ob er [&hellip

Flaschenanhänger – Bottle Tag

Bevor einer glaubt, ich wäre zwischen den Jahren in meiner Sofaritze verschollen, möcht ich Entwarnung geben. Der Beutesuchtrupp kann getrost nach Hause trotten. Und was ich in der Couchkimme finde, ist mir, nur mir ganz allein! Mir war nach verdientem Füße & Rotznase hoch, auch wenn das bedeutet, dass ich hier einige Tage Testbild ausstrahlte… Ich hoffe, euer Weihnachtsfest war dennoch ebenso schön wie meines. So plötzlich das Fest der Liebe kommt, so [&hellip

Voodoo to Go – Lebkuchenmann

Voodoo, die hohe Kunst jemanden mit Nadeln zu piesacken ohne ihn zu berühren. Wunschdenken? In den engen Gefilden klaustrophobisch angelegter Kuschelkaufhäuser sind Berührungen in der Weihnachtszeit unumgänglich. Da wird geschoben und geschubbst… man flippert von links nach rechts. Lediglich das Soundmodul des Geschicklichkeitsspiels erklingt routiniert im Wham-Modus. Man fühlt, wie der kleine grüne weihnachtshassende Grinch von einem Besitz ergreift, streichelt die Autoschlüssel, will einfach nur weg. Schnell weg.   Der [&hellip

Sex, Drugs & Rock´n Roll – Kaffee reicht!

Ein Ende kann ein neuer Anfang sein! Den Wochenend-Lifestyle hab ich gegen Montag getauscht. Scheiße. Ausgerechnet Montag, der Projektionstag für alles, was man ohnehin doof findet. Mentale Liegestütze sind da einfach nicht drin. Mit wackligen Beinen und irrem Blick sitze ich heute seit den frühen Morgenstunden hier. Die montägliche Spaßbremse hat Besitz von mir ergriffen. Montag, meinem müdesten Tag in der Woche, an dem ich sowieso eigentlich nicht(s) kann.   Dennoch [&hellip

Vogelfutter am Zweig

Der gemeine Singvogel gehört zur Unterordnung der Zwitschermäuler der Klasse Fluggetier, die wiederum der Reihe der Federzweibeiner zugeschrieben wird. Die Piepmatzologie ist eine äußerst komplexe Wissenschaft. Zuletzt sorgte die Neuentdeckung eines bis dato unbekannten blauen Zwitschervogels für immenes Aufsehen. Twitter. Dieser ernährt sich von Nachrichten mit unterschiedlichen Nährwert. Während einige Informationen unter die Haut gehen und den Vogel so vor Witterungseinflüsse in der kalten Jahreszeit schützen, sind Bagatellen ohne Sättigungswert [&hellip

Rentierhäppchen

Rentierhäppchen – kleine Säckchen, gefüllt mit all dem, was sich mein kindlich naives Feinschmeckerherz unter einem ausgewogenen Rentierspeiseplan vorstellt. Gespickt mit ein paar Menschenleckerli für die Kleinen und ganz große Leckermäulchen. Weihnachten ist das Fest der (Nächsten-)Liebe. Das gilt für Mensch und Tier. Was liegt also näher, als die vierbeinigen Rennschlitten zu beschenken, die in einer einzigen Nacht so unverschämt viele Bonusmeilen sammeln. Im letzten Jahr nähte ich noch emsig [&hellip

Weihnachtskarten & Weihnachtspostfilialen

Statt Grußkarten für eine besinnliche Weihnachtszeit gibt´s zur vorgezogenen Bescherung gleich ein ganzen Postkasten zu Weihnachten! Eine winzige Weihnachtspostfiliale im eigenen Vorgarten macht aus einem einfachen Hausmütterchen eine Weihnachtskomplizin. Denn unter die Haus-Post zu Weihnachten mogeln sich hin und wieder Leserbriefe an das Christkind höhst persönlich! Wunsch oder Wahnvorstellung, jeder soll bekommen, was er verdient – ob gutes Kind; ob böses Kind´. Dazu werden die Wunschlisten ehrenamtlich an das Himmelsbüro [&hellip

Adventteelicht

Irgendwie tummeln sich die To Dos der Wunschlisten und als ob das nicht genüge, müssen irgendwelche Heinzelmännchen nachts regelmäßig meine Destopmotive durcheinander schmeißen. Jeden Morgen muss ich Geschenkememorie spielen. Mit einem geschulten Blick Richtung Kalender könnte man inzwischen annehmen, dass der heutige Basteltipp ein klein wenig zu spät sein könnte. Zu meiner Verteidigung:  Ich musste erst die Gürkchen essen. Das schnelle Stimmungslicht im Glas ist nicht selbst erdacht aber selbst [&hellip

Geometrische Ornamente – Himmeli

„Heut-ist-der-Tag-vom-Nikolaus!“ Passt, ich hab die geometrische Malprobe gemacht. An einem Tag wie heute muss es folglich etwas stilistischer zugehen. Und während sich Erstklässler im Haus vom Nikolaus verlieren, suchte ich nach kreativen Querdenkertum, um dem Linienspiel gerecht zu werden. Moderne Himmeli scheinen mir da die passende Antwort zu sein. Der finnische Weihnachbastelklassiker kommt recht puristisch daher und lässt unsere traditionellen Strohsterne etwas blass ums Näschen erscheinen.   Auf curbly erklärt [&hellip

Leseknochen

Lesen gefährdet die Dummheit! Dennoch entstand dieser Leseknochen, der für Leseratten und/oder gemütliche Musikliebhaber gleichermaßen gedacht ist! Ein Leseknochen mit nur einem Auftrag: mehr Bequemlichkeit beim Seiten blättern! Denn da wären Bücher mit Bilder drin, andere wiederrum werden mit Zahlen vollgekritzelt und es gibt sogar Lektüre, die vollkommen aus Wörtern besteht. Letztere wird teilweise alphabetisch, mitunter aber auch in einem sinnvollen Kontext verfasst. Bisweilen sind Mischformen denkbar und regional vorzufinden. Funktion [&hellip

Schokoladensirup für Kakaopoeten

Schokosauce wird ja durchaus auch gerne für zwischenmenschliche oder partnerbefriedigende Aktivitäten ge- und missbraucht. Neben der amorösen Komponente, bei der man unbarmherzig Erdbeeren enthauptet, ist Schokolade auch gern ein Problemlöser mit nachfolgernder Erschwerniszulage. Letzteres hält leider nicht davon ab, den Tafelberg zu erklimmen und unzählige Kalorien zu futtern. Für alle Schokoholiker hier ein schnelles, schmackhaftes Rezept für warme und kalte Tage: Schokoladensirup /Schokoladensauce Zutaten: 250 ml Wasser 200 g Zucker [&hellip

Geschenkanhänger 2 – Familienfoto

Fotos dienen zumeinst einem unterhaltendem Zweck, können aber auch tragische Momente portraitieren und braune-Breitcordhosen-Phobien auslösen. Speziell im Bereich der Erinnerungsfotografie, welche überwiegend von Pensionären und silberhaarigen Frauen praktiziert wird, bewahrt man lustige, ergreifende oder einfach nur schöne Momente zwischen Klebeecken und Jahreszahlen auf. Diesen nostalgischen Fotobüchern eilt jedoch ein sehr unguter Ruf voraus, sobald Großmütterchen die Staubschicht runter pustet und beginnt, endloserscheinende Geschichten über vermeindlich Unbekannte zu rezitieren. Während Fotosammlungen [&hellip

Tilda Engel Maus – Original & Fälschung (2/2)

Und jedes Mal, wenn ein Glöckchen klingelt, bekommt ein Engel seine Flügel. Näht man dann noch Putzlappen ein, bekommen sie den nötigen Stand! Viel farbenprächtiger präsentiert sich die Fälschung.  Es ist ein Mädchen. Schleifchenpropeller und viel Rosa-Rosen-Rot ersetzen die weiblichen Rundungen der Mogelpackung. Der letzte Schrei sind flauschige Engelsflügel. Leider weniger En Vouge sind Tattoo´s im Himmel. Selbst im biblischen Handbuch ist für Mama keine Ausnahme zu finden. Deswegen gab [&hellip

Tilda Engel Maus – Original & Fälschung (1/2)

Shabby Chic:  wohnen mit Schönheitsfehlern! Bis auf den abgeblätterten Lack, ein paar Kratzer und Kerben hab ich mit dem verspielt verträumten Einrichtungsstil kaum was gemein. Denkste! Stets hardere ich stilistisch irgendwie in den Extremen: klar-puristisch und schnörkelig-shabby chic. Persönlich halte ich mich für eine Auserkorene mit Besitztum allen irdischen Schnick-Schnacks, den andere getrost vertrödeln. Meine Wohnung ist ein Sammelsorium für Nippes, Plunder und Brauch-ich-ganz-bestimmt-irgendwann-für-irgendwas. Von Letzterem können die Ikeaner unter [&hellip

Geschenkanhänger 1 – gut vs. böse

Betrachtet man Weihnachten als Fußmatte eines Paternoster -gen Himmel oder abwärts-, so ist das heilige Fest zugleich ein Zwischenzeugnis unseres Betragens. Jährlich im Glanz der Nächstenliebe von denen ausgestellt, die unsere Laster am besten kennen. So wird Weihnachten zu dem, was es ist:  die Zeit der übermäßigen Beschenkung und der sinnlosen Besäufnisse. Obendrein erhält man Dinge, die man nicht braucht, von Leuten, die man kaum kennt. Und Dinge, die im [&hellip

Loopschal stricken

Schon zu DDR-Zeiten hatte ich so ein selbstgestricktes Teil. In weiß mit so Glitzerfädchen, glaube ich. Damals hat das natürlich keiner Loopschal genannt. Er passte super zur weißen Stola, die mein Anorak aufwertete. Als Kind stand ich sowieso mit den Gegnern jeglicher Frisur – liebevoll Mütze genannt – auf Kriegsfuß. Da kam mir dieses Ding ganz recht, da ich den Schlauchschal als lose Mütze über mein Häuptchen ziehen konnte. Ich glücklich, Mutti [&hellip

– Gewinner – Herzlichen Glückwunsch!

Dieser Blog ist stolze 444 Tage alt. Happy Birthday! Ich freu mich wie bolle und bin schon etwas blogstolz! Ändern tut sich aber nichts. Außer, es wird nicht mehr jeder Fauxpas als Anfängerfehler deklariert. Ich gebe auch weiterhin mein Bestes, euch mit sinnfreiem Blabla, bildlichen Anekdoten und Bastelkram vom Feinsten – schön und kitschig zu gleichen Teilen – zu unterhalten. An dieser Stelle möchte ich mich bei all denen bedanken, die an [&hellip

Baumscheiben mit Fadengrafik

Vom Größenwahns meines kniehohen Wauz getrieben, passierte ein Ast das Treppenhaus gen Dachgeschoss und beflügelte mich, diesen zweigähnlichen Baum zu Weihnachtsbaumanhänger umzufunktionieren. Fadengrafik mal auf ganz natürlichem Wege, so die Idee. Denn für das heimelige Wohlgefühl zur Weihnachtszeit gehört etwas Selbstgebasteltes und ein ausstaffiertes Bäumchen einfach dazu. Man schöpft aus den Vollen, delegiert hier ein Lichtlein hin, platziert da ein Plätzchen drauf und tüddelt schwebend erlesene Kugeln dran. Herrlich. Es [&hellip

Für Luxus habe ich keine Zeit!

Die vorweihnachtliche Zeit lässt mein Zeitmanagement etwas durcheinander purzeln. Jaja, die Zeit ist die denkbar undankbarste Erscheinung. Die Uhr, das Symbol der Zeit, dreht sich schneller als gedacht. Aber wieso ist die Zeit eigentlich so, wie sie ist?  Kann man pünktlich sein, wenn man keine Zeit hat?  Und wie lange dauert eigentlich die Gegenwart? Bin ich in der Vergangenheit, wenn ich die Sanduhr umkippe? Kann ich den Zeitraum mit Ikea [&hellip

–Verlosung– Bloggeburtstag: 444 Tage!

Kaum zu glauben: Eben hat er noch die ersten Schritte mit WordPress genommen und nun läuft der Blog schon fast von allein.  So alt, so groß… am 14.11.2012 wird er stolze 444 Tage alt. Während ich also noch immer versuche, das Bloggen so einigermaßen entspannt in mein Leben reinzupuzzeln, stehe ich nun vor diesem großen Jubiläum. Und wie ich wieder einmal den Esstisch in mein Atelier Schrägstrich Redaktion umwandle, überfällt mich die [&hellip

Erdnussfiguren basteln – statt Eicheln & Kastanien

Erfolgreich mit Seife bekämpft, muss das bizarr geschminkte Halloweenmonster der alltäglichen Fratze weichen… Während also die harte Schale des Gruselfestes bröckelt, und dies mit mehr oder weniger Veränderung am eigenen Leibe,  such ich nun nach einer gescheiten Überleitung zum Leben danach. Diese fand ich mit auffallend vielen Parallelen in der gemeinen Erdnuss: Alles Gute steckt darunter – das Äußere ist nur Fassade.   Die Erdnuss ist eine der fiesesten Mogelpackungen [&hellip

Halloween Rezepte – essbare Grabsteine

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden – und speziell zu Halloween entpuppen sich sonst so mutige Karotten-Rambos und Klippen-Kuckucks als windelpupsende, muttiküssende Karussellbremser. „Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht!“ – Das Phänomen war schon bekannt, bevor Halloween hierzulande kommerziell eingeschleppt wurde. Halloween-Rezepte – der eine liebt sie, der andere fürchtet sie. Egal. Ich tisch dennoch essbare geerdete Grabsteine auf.   Halloween – Grabsteine Butterkekse weiße Schokolade Oreo-Kekse brauner Zuckerstift [&hellip

Halloween – eingelegtes Gehirn (Blumenkohl)

Eingelegtes Gehirn mag für so einen mitteleuropäischen Gaumen etwas befremdlich erscheinen, ist aber rein vegetarisch. Weder Mensch noch Tier leiden an akutem oder chronischen Nicht-Vorhandensein des denkenden Organs! Sich mit Kostüm, Verhalten und eben auch Tischsitten einem makabren Täuschungsmanöver zu unterziehen, verlangt die Tradition an Halloween. Rüde Tischmanieren gehören zum ekelästhetischen Festbankett ebenso dazu, wie eine gepfelgte ungehobelte Wortklauberei. Dies verleiht dem Geschehen eine gewisse Dramaturgie und schützt vor einer allumfassender Verblödung. Damit bloß [&hellip

leuchtende Kleingeister – Mumien-Teelicht

Das kleine Fräulein ist zartbesaitet und mit 6 gewiss nicht Splatter-Horror-resistent. Ein niedliches Halloween für Memme, Sensibelchen und eben ganz kleine Menschen, die Süßes statt Saures wünschen. Familie Kleingeist als Teelichthalter-Mumien sorgt dabei für die entzückende Grusel-Athmosphäre. Kinderleicht und superschnell sind sie gebastelt. Und Teile des abgelaufenen Verbandskastens erfreuen sich einer Zweitverwertungsidee.   DIY Anleitung Halloween-Mumien-Teelichter Gläser Verband Schere Wackelaugen Kleber Pflaster / Tesa Verschiedenartige Gläser seitlich mit Mullbinden einwickeln. Dabei darauf achten, [&hellip

Geisterstunde Cupcake Topper / Wrapper

Halloween. Alle Jahre wieder tarnen sich Laiendarsteller als Schreckgespenster, um im Schutze der nächtlichen Finsternis Oma um ihre Dritten zu bringen. Das ist sowohl im Halbdunklen als auch im Türrahmen einfach appetitlicher. Statt am Essenstisch zu sehen, wie die Zähne als Mumienfälschung ins Taschentuch gewickelt und neben die Rouladen gepackt werden. Und erst das entsetzte Grauen, wenn genau dieses Taschentuch als Spu(c)ktuch misshandelt und mit etwas Sabber versehen Richtung Kleckersoßenreste zum [&hellip

Winterstrick am Kranz

Man gehört zu den Traditionalisten und sucht gleichermaßen Einzelstücke – kreative Kontroverse! Gern kombiniere ich beide Themen und so entstand jüngst in 600km Beifahrertätigkeit dieser Strickkranz. Während der Kraftfahrzeugführer km für km sammelte, reihte ich Masche für Masche aneinander. Es klackerten die Nadeln, eine links, eine rechts, und eine gegen die Autotür. So eine Autotür vertritt vehement einen sturen, platzeinnehmenden Standpunkt, wenn es um große, lange Stricknadeln geht. Zu den fröstelnden Nächten gesellt [&hellip

Herzerl – Ellenbogenflicken

Ellenbogenmentalität mal anders! Abgehalftert in der Erscheinung und fade im Witz quälten uns Schulmeister mit Lederflicken-Ellenbogenschonern. In frischen braun- bis senffarbenen Versionen verkörperten sie geistreiche Schlagfertigkeit in einer verbalen Auseinandersetzung. Das klassische Leder-Lehrerimmitat hat nun ausgedient. Die Herzchenvariante zeigt sich versöhnlich. Ellenbogenfreiheit dank Filz. Mit etwas Filzwolle, Filznadel und einem entsprechendem Untergrund gelingen die selbstgemachten Flicken wunderbar unkompliziert. Benötigt wird außerdem noch die Wunschform als Backförmchen und eine gewisse Haudrauf-Mentalität, [&hellip

Gehirn- Brain- Cupcakes

Mehr Hüftgold für Intelligenzbestien! Hübsch ansehnlich so ein kluges Cupcake! Bis der Weckruf meiner Cupcakes ertönt, und ich mit meinen Fähigkeiten an diesen herumdoktere, möchte ich vorab die fertigen Brain Cupcakes von familyfun.go.com zeigen. Auf der familienfreundlichen Website findet man zudem ein klassisches Cupcake-Rezept. Sicher sollte ebenso die eigene liebgewonne Teigmischung eine gute Grundlage für dieses Frosting Topping bilden. Außerdem muss ich gestehen, dass rote Lebensmittelfarbe und ein paar Kirschen im Teig [&hellip

Kissenparadies – ein Haufen Laub

Es mag in dieser parallelen Blogwelt etwas ruhiger geworden sein, aber ich kann euch beruhigen. Statt in den Winterschlaf zu verfallen, reiste ich quer durchs Land in heimatliche Regionen mit seicht lallenden nur regional verständlichen Dialekt und wieder zurück gen Sofanien und urlaubte ein wenig. Zwei Dreikäsehochs bescherten zudem gutes Wetter und sorgten für heitere Stimmung. Nun, einige Füße später, melde ich mich hier zu Wort und versuche mich wieder als [&hellip

Cupcakewurst – Zwischen IHHH, OHHH und MHHH

Happy Grillvergnügen! Da wird so ein Würstchen von allen Seiten nochmal fix auf Temperatur gebracht, bevor es auf einem Holzbrettchen zersäbelt oder stilecht im Schälchen serviert wird.  Und weil da eben noch Platz ist, wird die Wurst mit Soße angemalt. Einzig was fehlt, sind die mit Mayonnaise verklebten Kartoffelstäbchen als neckische Beilage. Soweit so gut. Es gibt Rezepte, die sind interessant, andere sind lecker! Hier allerdings handelt es sich um [&hellip

süße Spinnen – Halloween-Leckereien

Ich bin passionierte Spinnenphobikerin. Nicht, dass mir diese Tierchen auch nur erstlich gefährlich werden könnten – ich find sie einfach ekelhaft. Der Gruselfaktor der Gliederfüßer ist für mich also offensichtlich. Und ich glaube ganz fest an weitere Leidensgenossen. Deswegen kann ich zu Halloween gar nicht genug bekommen, von diesen kleinen haarigen Tierchen. Bis zum Festtag ist es freilich noch ein wenig hin. Dennoch möchte ich hier schon den Platz nutzen, [&hellip

Tea Time & Teebeutel-Plätzchen

Britische Teekultur in hiesigen Landen. Tee, welcher in England während der Zeit der allgemeinen Langeweile erfunden wurde, erfreut sich auch hierzulande immer größerer Belliebtheit. Während sich Briten tagsüber häufiger einer Tasse des edlen Gebräus zuwenden, treffen sich Triefnase und Tee bei mir vorzugsweise in der kalten Jahreszeit. Als persönlichen Splin erlaube ich mir, der Attidüde des abgespreizten Fingers nicht nachzukommen. Tee als solches ist selbstredend keinen Beitrag wert. Ergo: Neuinterpretation des [&hellip

trockener Sekt = nasse Vase

Man wähle Wein und Sekt nach Etikett. Es mag trivialere Gründe geben, sich für eine bestimmte Flasche Château Migräne zu entscheiden. Ob Qualität oder Quantität man einigt sich doch sicherleich bei einem guten Roten aus dem Barrique. Viele Gründe vor dem Trinken als auch einige Motive danach schaffen zudem einen Anlass, ordentlich einen wegzubechern. Und mit dem ironischen Zufall der eigenen Existenz konfrontiert, nippt man doch gerne noch ein zweites oder dittes [&hellip

Ich glaub´, mich knutscht ein Elch!

Wir schreiben den 20sten Tag des Monats September. An Dominosteinen beim letzten August-Grillfest konnte ich die ersten Ausläufer der Weihnachtshysterie schon erkennen. Im schwedischen Einrichtungshaus zieht man nun nach: Ich bin gestern über meinen ersten Mini-Weihnachtsmarkt getrudelt. Der Erkältung sei dank, wenigstens dem Anlass entsprechend warm gekleidet. Aber der T-Shirt tragende junge Mann verweigerte jeglichen Respekt gegenüber den Christbaumkugeln und Lebkuchenhäusern … Die christliche Hauptgeschäftszeit ist hiermit eröffnet!   Alter Schwede! [&hellip

Pferde-Piñata: Pony Pixel on Tour

So geschehen in diesem Sommer: Pferde-Piñata: Pony Pixel on Tour. Ein Pferdchen, vollgestopft wie eine Gans zu Weihnachten, verlies die Provinz Richtung Abenteuer. Flinkenhufes galoppierte der Süßkram- und Konfetti-Trojaner über Stock und Stein, durch Nacht und Wind, entlang der Autobahn mit Halt in Hamburg und Kiel. Nix kann gegen eine selbstgebastelte Schultüte von Mama anstinken, sowas ist einmalig. Deswegen kein Schultütenabklatsch neben dem Original und stattdessen quergedacht:  die kleine Pferde-Piñata Pony [&hellip

Wattebäuschchen an den Himmel geklebt – hält!

Wattebäuschchen an den Himmel geklebt – hält!  Watt´ ne Sauarbeit! Über Langeweile kann ich mich nicht beschweren. Denn das war eines der Projekte, die mir echt viel abverlangten. Die übliche Versuchsordnung aufgebaut, alle Arbeitsschutzmaßnahmen getroffen und herumexperimentiert. Ein wasserlöslicher Kleber erwies sich als Fehlentscheidung. Versuch macht bekanntlich klug. Ein Klapps auf den Hinterkopf erhöht das Denkvermögen… aua.   Um den Nervenkitzel zu erhöhen, startete ich direkt den 2. Testlauf. Meine Milch- mädchenrechnung [&hellip

Krawatten-Schlange – das hässlichste Tier der 90er

Im Jahr 2012 angekommen, beschert folgender DIY- Tip dem wohl scheußlichsten Tier der 90er ein 2tes Leben. Einst als optische Giftspritze unterwegs, sorgt die Krawattenschlange nun für Spielvergnügen im Kinderzimmer. Als Warteschlange in der Schublade überlebte sie die Übel der 90er, wie die Rap-Techno-Vereinigung beeinflusste Stotter- bzw. Zappellegasthenie und die Nonsens-Rumgekritzelei-Pandemie. Wer seine Sammlung Krawattenverbrechen an der Menschheit noch nicht ausgerottet hat, kann für die Zweitverwertung seiner Würger und Binder [&hellip

Geschirr-Küchen-Schlauheit

Geschirr-Stacking ist kein Geschicklichkeitssport. Und trotzdem beherrschen es viele weltmeisterlich. Kaum sind alle Teller mit Soße bekleckert und die Kaffeetassen zum dreckigen Dutzend formiert, naht das Unausweichliche! Der Abwasch ist ein Graun, das seines Gleichen sucht. Trotz moderner Errungenschaften wie Spülmaschine verlagert sich das Problem hin zum Ein- und Ausräumen der Keramikhabseeligkeiten.   Im Westen nichts Neues, aber eine verdrängte weise Küchenschlauheit: Das Dreckige muss ins Eckige! Die Geschirr-Schlauheit einfach hier herunterladen. [&hellip

Knopfkekse

Liebe Freunde des profanen Kalauers: ich hab mir Knopfskekse vorgeknöpft. Der Knopf ist eine nützliche Erfindung, um Kleidung am Körper zu fixieren. Die Bedienung ist denkbar einfach und intuitiv. Er ist Einlasskontrolle zur mit Wochentagen bestickter Unterwäsche und schützt vor Nippelalarm, aber nicht vor modischen Missgeschicken. Meistens ist ein Knopf mit Hilfe eines gewöhnlichen Fadens am Kleidungsstück befestigt. Dieser Faden kann unter enormen Druck stehen. Oftmals hat er dann die [&hellip

Von brauner Erde & bunter Welt… Globenpimp!

Ruhig ist es geworden. Aber es geht mir gut. Ich knie und klopf unentwegt Steine in die Erde, um den Rasen im Zaun zu halten. Es ist eintönig und einfarbig. Mit meiner Maulwurf-Parodie könnte ich im Fachbereich der darstellenden Künste promovieren. Für die Inzenierung eines Erdbewegungstechnikers in meinem Garten würde ich glatt nen Groschen springen lassen – natürlich von der Hängematten-Zuschauertribüne aus. Der Orchestergraben ist schon fertig. Ich auch. Ich [&hellip

Gymnastikball-Metamorphose: Designer-Hängeleuchte

Es galt ja zeitweise als besonders hip einen Gymnastikball unterm Allerwertesten zu balancieren und sich dabei gleichwohl um die Rückenmuskulatur zu kümmern. Putzige Gummispringbälle mit Griffhörnchen sah man zudem in Kinderzimmern oder bei trinkgeladenen Partyspielchen hoppeln, kippeln, wegfliegen… Die rückenschonenden Gummibälle kann man wuderbar auch zweckentfremden: Als Formgeber für diese tolle Designerleuchte von Sandra inspireramera.se. Auch wenn die Bilderanleitung des DIY recht leicht verständlich erscheint, formuliert es Sandra im akzentfreiem [&hellip

ABC & Zahlen Steine: spielerisch lernen

Für kreative Künstler ab 6 Jahren mit erstem Buchstaben Know How:  ABC- & Zahlen- Steine. Eine gute Vorbereitung ist alles. Die Suche nach dem perfekten Steinen treibt das Bastelteam bei gutem Wetter an den Strand: Die Steine sollten groß genug für eine Kinderhand sein, flach genug für einen geschwungenen Pinselstrich und leicht genug zum Puzzeln der ersten gelernten Worte. Das Rechnen kommt dabei auch nicht zu kurz. Für die Zahlen [&hellip

Glas + Kleber + Spray = Designerstück

Zugegeben, ich habe mich etwas rar gemacht. Das analoge Leben hatte aber einfach die besser Auflösung und etwas Sonne tanken, kann meiner edlen Blässe auch nicht schaden… Dazu passend eine lediglich auf den ersten Blick farblose Bastelinspiration von  pureandnoble. Brook hat sich ihre deckellosen Gläser und Flaschen zu wahren Kunstobjekten umgebastelt. So simpel, so schlicht, so dekorativ! Mit einer Heißklebepistole bewaffnet und einem Finisch aus Lackspray sind einzigartige Vasen entstanden, [&hellip

Aktions-Spiel nach Gutdünken

Handstand und mit dem Ar** Fliegen fangen – zweifelsohne eine illustre zeitverschwendede Tätigkeit, die aus der Langeweile heraus entstand. Aber es geht auch ästhetischer. Improvisation ist alles.  Aktions-Spielidee aus der Bastelakademie:  Gutdünken! Die Basis sind Farbtäfelchen. Diese werden in einzelne Farbfelder zerstückelt, ferienversprechende Farbnamen abgetrennt und in Bauklötzchenmanier nebeneinander gelegt. Start und Ziel-Position deutlich erkennbar. Was man sonst noch braucht, hat man ohnehin im Haus: Stift (Edding) verrückte Kinder & deren [&hellip

Fahrradtasche / Fahrradkorb

Ich persönlich hab ja eine kleine Fahrradphobie, ausgelöst in frühster Kindheit.  Meine Alugurke kannte keine Gangschaltung und kein Erbarmen. Im Gänsemarsch ging es Wandertag für Wandertag über Stock und Stein, durch Pfützen und Bäche direkt auf den Allerwertesten. Ach… die Schulzeit. Vermutlich deswegen kann man auf einen eigenen DIY-Beitrag zum Thema Radeln ewig warten. Warum auch das Rad neu erfinden, eine Fahradtasche zum Nachnähen gibt´s doch bei noodle-head.com.   DIY Fahrradtasche /Fahrradkorb [&hellip

Zahnfee-Revolution: Zahnfee Zertifikat

Neben Holla – der Waldfee (Papa: heiliger Bimbam und Mama: heilige Makrele) ist die Zahnfee eine der bekanntesten Fabelwesen der Gegenwart. Elegant und zierlich in der Gestalt und mit flugtauglichen Balettschühchen ausgestattet, zählt die Zahnfee zu den weniger geselligen Gästen. Ein rosarotes Tüll-Tütü prägt die äußere Erscheinung, welches rein optisch gesehen einen starken Einfluss von Prinzessin Lillifee erkennen lässt. Diese ist aber adlig und gehört nicht zum Familienclan. Und während [&hellip

ABC – Wimpelkette für Schulanfänger

Deh Ah Es   Be Uh Zeh Ha Es Tee Ah Be Ih Eh Er Eh Enn, räusper, das Buchstabieren des Alphabets wird wohl eine der ersten Aufgaben sein, die sich ein Schulanfänger stellen muss. Denn zu Beginn der Schulzeit verhaart das Buchstabenmobbing schon in Startposition: Das Abcieren steht auf dem Stundenplan und es heißt: üben, büffeln, pauken … mühsam dem Lernziel nähern. Um diese Hürde leichtfertig zu nehmen, entstand diese [&hellip

Allesdrin- Tasche

Eine Frau packt ihre Sachen und nimmt mit: Regencape, Kapuzinaäffchen (wahlweise einen Chihuahua), Lippenstift, Wechselschuhe zum Autofahren, Salz & Pfeffer-Tütchen vom Imbiss,  Alleskleber für Absätze, Handy, Flusenrolle, Geldbörse, Gassibeutel und das vorletzte Scheidungsurteil. Ein Feuerzeug, Parfüm & Deo, kleine Handtasche, Plastebesteck, Teelicht, Kugelschreiber, Weihnachtsbaumkugel, Näh- und Flickzeug, Terminplaner, Sonnencreme, Fotoalbum, hässliches Mitbringsel aus dem letzten Urlaub, Haarbürste, Puderquaste, Taschentücher und zur Sicherheit ein Kondom. Außerdem eine Flasche Wasser (frisch), Ipod, … [&hellip

Erstklassig! – Schulanfangskarten

Die Rüschensöckchen gebügelt, Oma´s angefeuchtetes Spucktuch griffbereit, ein fleckfreies Foto in Aussicht, die Schultüte gepackt – die Einschulungszeremonie kann losgehen. Schnell noch ein Grußkärtchen mit den Glückwünschen im Briefumschlag verstaut: Aber, auf wirren Avantgarde-Scheiß verzichte ich dazu mal lieber und pack anstelle der üblichen Rede eine Tüte loser Puzzle-Glückwunsch-Buchstabennudeln bei. Diese als Konfetti zu missbraucht und schon wird der Spaßfaktor zum Lehrmittel und für Mutti ein Staubsauger-Date. Die Glückwunschkarte gibts [&hellip

Tilda Engel – Shabby Chic!

Wer Shabby Chic nur von Wohnungs- besichtigungen in Castrop Rauxel kennt, dem sei gesagt: das ist ein Stil! Ein außergewöhnlich schöner, wie ich finde. Es ist nun schon was her, als ich meine Zeit mit einem Nähprojekt verbrachte, welches so gar nicht zu mir passend erschien. Ich nähte ein Tilda Engel im Shabby Chic Stil. Auf´s Haar genau versuchte ich mich als Figaro und verpasste meiner Püppi schickte Flügel aus [&hellip

Brotlose Kunst?

Mit Essen spielt man nicht!  Für Brittany Powell und ihre belegten Brote gilt dieser Spruch wohl nicht. Die amerikanische Künstlerin Brittany Powell interpretiert Werke berühmter Künstler wie Piet Mondrian oder Gustav Klimt und schafft kulinarische Kunstwerke. Das macht die Mahlzeit nicht nur äußerst ästhetisch, sondern macht auch Appetit auf ne Runde Museum. Bei aller Kunstfertigkeit gilt für Brittany Powell das Motto: geringster Aufwand. Dazu teilt sie sich schon mal die [&hellip

Schwangerschaftsmurmel als Daumenkino

Sicher, muss man nicht unbedingt schwanger sein, um ein Daumenkino vom wachsenden Bauch zu basteln. Aber es ist definitv der schönere Anlass und vereinfacht die Sache ungemein! Obwohl ein Zeitlupenraffer des anschwellenden Fettbäuchleins mit einem ungemeinen Unterhaltungswert für die Zuschauer aufwarten kann, knackst es auch irgendwie am Ego des Hauptdarstellers. Und solang das Selbstbewußtsein an den Bodymaßindex gekoppelt ist, gilt es, die büffelhüftige Plauze zu verstecken. Außerdem, wer will seinen [&hellip

Wat ne Mimose!

Nach einer erholsamen 1 wöchigen Kunstpause wieder online! Die paar Tage Auszeit hab ich mir gegönnt und bevor ich das Jammern anfange, stelle ich mal meine Urlaubsbekanntschaft vor: In den entlegenen Winkeln eines Gartencenters stieß ich auf sehr einsame, sehr introvertierte Pflanzenart: Die Mimose. Diese drangsalierte, stichelte und ärgerte ich ein wenig, um mir egoistisch die Wartezeit neben der Pflanzerde zu verkürzen. Ihre Abneigung gegen Intim- und Kuschelberühungen machte die [&hellip

Lavendelsirup mit frischem Lavendel

In meinem Garten wächst Duftkraut, Giftkraut, Heilkraut, Gewürzkraut, Salatkraut und Unkraut – von letzterem viel. 5 Schubkarren und einen Sonnenbrand später erspähte ich Lavendel. Jede Menge Lavendel sogar. Und so langsam nähere mich langsam dem Stadion der Erkenntnis: Lavendel muss für vieles gut sein. Die geliehene Gartenfibel verrät, dass Lavendel u.a. Blattläuse von Rosen vertreibt. Ich find Lavendel einfach nur hübsch anzusehen und lecker riechend. Lecker schmecken tut es aber auch [&hellip

« Vorherige SeiteNächste Seite »