Muse, Muse, bitte küss mich wieder. Pfui ohne Zunge!
Heut von der Muse weder geküsst noch angespruckt, zeige ich nur eine Wiederholung. Diese wird allerdings mit einem aktuellen Paperball-Kalender für 2013 gespickt:

Es mag schon ein wenig Fleißarbeit hinter den Paperballs stecken. Aber diese Papierkugeln mussten einfach gebastelt werden. Braucht man doch nur Karton und Schere.

Nicht ganz auf mein hübsches Köpfchen gefallen, fragte ich meine bessere Hälfte, ob er mir bei meinen „Bällen zu Diensten sein“ wolle. Ein „Ja“ schalle es zurück, wohl eher hoffnungsvoll und vollkommen ahnungslos.

Es sind meine inneren Werte, die er so schätzt, wenngleich er den Lehrsatz „Silikon wird schließlich auch innen getragen“ vor sich hinmurmelnd zufügte…

Des Wortwitzes wegen soll er Recht haben und ich, zu 100% biologisch abbaubar, habe seine helfenden Hände…

Paperball Kalender 2013: Januar

Paperball Kalender 2013: Januar

Nachdem die Enttäuschung einem Stapel Bastelkarton & Schere Platz machte, siegte das Stockholm-Syndrom und er bastelte fleißig mit. Wir fassten den kollektiven Entschluss, alle 3 Größen zu fabrizieren.

Ich erkannte zwar, dass sich seine Fähigkeiten auf den grobmotorischen Sektor beschränken, was ich allerdings sehr gut auszugleichen gedachte. Ich gab ihm einfach die Papierkugel der Größe L.

DIY – Anleitung von 3D Paperballs:

Eine jede Kugel besteht aus 12 blumenartigen Formen. Entsprechend oft sind die Vorlagen auszudrucken.

Paperball Gr. S (1 mal drucken)
Paperball Gr. M (2 mal drucken)

Paperball Gr. L (6 mal drucken)

Schön brav mit Schere ausschneiden und die Linie auf der Blüte einschneiden.

Die einzelnen Blütenblätter ineinander schieben.

Für den dekorativsten Schreibtisch der Welt. Paperball Kalender für 2013 hier runterladen!

fertige Paperflowers von www.howaboutorange.blogspot.com

Paperflower zum hängen.

Paperball als Kalender 2012

Paperglobe