Als Schlecht-Wetter-Muse schubbse ich passend  für´s Wochenende noch schnell die im 1 Themenbeitrag angepriesenene DIY Anleitung für die Picknicktasche online.

Und bevor ich es vergesse, besorgt euch vorher den kompletten Satz Ikea-Kalas-Besteck. Die Maße habe ich mir meist direkt abgenommen, sodass ich da nur vage Maßangaben machen kann.
Austragungsort für diesen Einkauf ist der nächst gelegene Ikea mit den leckeren Hotdogs, die es für 50 Cent auch als vegetarische -ichlassdieWurstweg- Alternative und ohne Getränk gibt. Es lebe das Randwissen!

Ein Machtwort mit der Nähmaschine gesprochen, Bügeleisenhelferlein eingewiesen, ausreichend Platz geschaffen und schon kann es losgehen.

Die Tasche besteht aus einer „Außentasche“ blau mit 6 Serviettenfächern und einer „Innentasche“ rosa gepunktet mit 6 Besteckfächern und 2 Tellertaschen.
Schonungslose Nahaufnahmen erhälst du durch das Anklickern der Fotos.

Innenansicht der Picknicktasche

Die Stoffauswahl hält mich meist am Längsten auf, aber das Schrägband (rot) ist schnell gebügelt.

Stoffauswahl Picknicktasche

fertige Picknicktasche mit Ikea Geschirr

1. Außentasche (blau) mit 6 Serviettenfächern (gepunktet):

Tasche mit rotem Saumband

Die Außentasche besteht aus Vorder- und Rückseite mit den Maßen 22cm x 36 cm.
Die 2 Seitenteile haben das Maß 18 x 22cm.
Der Boden misst logisch 36cm x 18cm.

  • Diese Teile mit Nahtzugabe zuschneiden.
  • Verstärkendes Taschenvlies mit obigen Maßen ohne Nahtzugabe zuschneiden und auf die linke Stoffseite bügeln.

Da selbst gerollte Servietten sehr flach sind, muss man keine extra Stoffzugaben kallulieren. Die Serviettentasche reicht bis zum Boden der Picknicktasche.
Der Serviettenfachstreifen ist folglich 36cm lang und 14cm hoch.

  • Dafür einen Stoffstreifen längs in Bruch legen auf dieses Maß  zzgl. Nahtzugabe  zuschneiden.
  • Mit einem Schrägband an der Bruchseite die Serviettentasche längs säumen.

Den Serviettenfachstreifen auf die Vorderseite der Tasche nähen:

  • Dazu den Streifen mittig an der Vorderseite ausrichten und senkrecht unterhalb des roten Saumstreifens festnähen.
  • Weitere Senkrechtnähte mit 6cm Abstand bestimmen die Optik und Funktionalität.
  • Die nun mit Taschen versehene Vorderseite kann mit dem Boden und den Seitenteilen verbunden werden.
  • Auch die Rückseite ist nun einzusetzen.
  • Wenden.

Außentasche zusammensetzen

Außentasche der Picknicktasche

Außentasche der Picknicktasche gewendet

 

2. Träger

Tragegriff der Picknicktasche

Meine Träger nähte ich nach der bei Judy entdeckten Variante.
Es geht schnell, wenn auch aufwendiger, aber die Träger geben der Tasche nochmal das gewisse Extra.

Außerdem muss nichts gewendet werden. Vielleicht lag der erhöhte Zeitansatz auch nur an der Tatsache, dass ich ca. 2,5m des Trägers genäht habe, damit dieser einmal auch unterhalb der Tasche befestigt werden kann, was dem Boden zusätzlichen Halt gibt.

Also einfach 2 x2,5m lange Stoffstreifen mit Nahtzugabe zuschneiden – einer etwas schmaler. Der breitere „Grundträger“ (blau) misst bei mir 3,5cm Breite.

  • Dann einfach den Stoff auf rechts nähen. Beide Streifen.
  • Die Nahtzugabe aufbügeln und den schmalen auf den breiten Streifen mittig auflegen, sodass die aufgebügelten Nahtzugaben unsichtbar sind.
  • Nun schmalkantig der Länge nach auf beiden Seiten nähen.

Beide Stoffstreifen auf rechts genäht, aufgebügelt & mit den Nahtkanten einander zugewand überanander gelegt.

schmalkantiges Abnähen der Taschenträger

Ende des Taschenträgers: Außenstoff blau schlägt bunten Stoff ein.

Schließe der Tragetasche anbringen und Ösen einschlagen

selbst genähter Taschenträger

selbst genähter Taschenträger - Rückseite

 

3. Anbringen des Taschenträgers an die Außentasche

Leider hab ich hiervon, warum auch immer, keine Fotos vom Nähvorgang. Ich versuch es mal bildhaft zu beschreiben:

  • Den fertigen Träger um die Tasche legen, Position der Schließe bestimmen und den gesamten Träger mittig ausrichten.

Damit sich der Träger schön um die Ecke Boden-Seite legt:

  • Angenäht habe ich den Träger mit einer Dreifach-hin-und-zurück-Naht mit 1cm Abstand zum Boden. Parallel zum Boden natürlich. Das Gleiche auch mit 1cm Abstand am Boden parallel zur Seitenwand.
  • An der anderen Ecke selbstverständlich gleiches Vorgehen.

An den Seiten habe ich ein Quadrat mit Kreuznaht  zum Festnähen des Trägers benutzt. Diese sorgt für Stabilität. Ein detailliertes Bild von dieser Technik findest du in der Pferdegeschirr für Kinder Anleitung hier. Mit etwas Fantasie siehst du sie aber auch im linken Bild auf dem weißen Trägerteil.

Tragegriff an Tasche befestigen

Tragegriff um gesamte Tasche gelegt

 

4. Innentasche mit 2 Tellertaschen und 6 Bestecktaschen:

  • Die Seiten-, Vorder- wie Rückseite und der Boden sind identischen Maßes wie die Außentasche. Also ist hier die gleiche Arbeitshandlung wie für die Außentasche vorzunehmen. Maße zzgl. Nahtzugabe für die Stoffe und ohne Nahtzugabe für das Taschenvlies zuschneiden.
  • Dann das Taschenvlies mit dem Stoff verbinden.

 

Tellertasche:

Grob habe ich mit einem Maßband ausgekundschaftet, wie lang in etwa der Stoffstreifen sein sollte.  Da diese Tasche nicht bis zum Boden reicht, habe ich die Falt-/Bruchkante als Unterseite bestimmt und oben mit Schrägband versäubert.
Bei der Höhe entschied ich mich für 12cm. Etwas großzügig in der Länge schnitt ich in den längs in Bruch gelegten Streifen zu.

  • Mit einem Abstand von 2cm vom Boden nähte ich mittig die Tasche auf die Rückseite der Innentasche. Also auf die Vorderseite der Rückseite :-).
  • Ich schob 3 der Teller so in die „Tasche“, wie sie in der fertigen Tasche auch liegen würden und steckte die Taschenlänge dann fest. Mit dem Annähen des Seitenteils entsteht so die fertige Tasche.
  • Das gleiche Maß für die andere Tellertasche übernommen und noch fix das Seitenteil eingenäht, dann war die Rückseite der Tasche schon fertig.

Innentaschen der Picknicktasche

eine Tellertasche der Picknicktasche

Tellertaschen der Picknicktasche

Bestecktasche:

Im Grunde ist es eine Mischung aus Serviettentasche mit 6 Fächern und der Tellertasche, welche mit Stoffzugabe und nicht bodentief genäht wurde.

  • Ebenso grob plus etwas mehr an Stofflänge des im Stoffbruch gelegten Streifens zuschneiden. Nahtzugabe berücksichtigen. Fertige Höhe des Stoffstreifens soll 7cm betragen. Mit Schrägband säumen.

Hier ebenso wie mit der Tellertasche verfahren: Besteck einfach einlegen und die Länge des Besteckstofftaschenstreifens bestimmen. Bei mir waren das 8cm Streifen, den ich mit 6cm Abstand festnähte.Wie kann man das begreiflicher formulieren? Bei Fragen einfach melden :-)

  • Mittig mit einem Abstand von ebenso 2 cm zum Boden auf die Vorderseite nähen. Aller 6cm Vorderteil den Stoffstreifen der Bestecktasche senkrecht festnähen.
  • Im Endeffekt sollten 6 im Abstand und „Ausbuchtungsmaß“ identische Taschen genäht sein. Die beiden letzten Taschen ergeben sich durch das Annähen der Seitenteile.
  • Alle Seiten incl. Boden zusammennähen. Nicht wenden.

fast fertige Bestecktasche der Picknicktasche

 

5. Zusammensetzen von Innen- & Außentasche

Eigentlich ist es genau dass, was die Überschrift schon ankündigt. Beide Taschen ineinander setzen. Die Ecken dabei schön ausformen.

Noch einmal wird Schrägband benötigt, um den Saum der Tasche farblich abzusetzen. Die Länge ergibt sich: 36cm+ 38cm+36cm+18 cm plus Abschluss. Mit Schrägband die Taschen zusammennähen.

Taschen verbinden - einfacher erst ohne Schrägband zusammennähen...

... anschließend Schrägband.

6. Deckel

Picknicktasche mit abnehmbarem Deckel als Platzdeckchen

Da ich den Deckel der Tasche abnehmbar haben wollte, wird er separat genäht. Der Trick hinter der abnehmbaren Deckelseite ist die zusätzliche Verwendung des Deckels als Platzdeckchen.

Der Deckel besteht aus Stoff, verstärkendem Taschenvlies und Wachstuch von Ikea: Lialotta. Das abwischbare Platzdeckchen sorgt für Sauberkeit.
Die Maße betragen: 36cm Breite und 54cm in der Länge.

  1. Das Maß aus dem Taschenvlies zuschneiden und auf den mit Nahtzugabe zugeschnittenen Stoff bügeln.
  2. Dass ebenfalls mit Nahtzugabe zugeschnittene Wachstuch auf Links mit dem Stoff zusammennähen. Wendeöffnung lassen.
  3. Wenden.
  4. Schmalkantig außen entlang absteppen und dabei die Wendeöffnung schließen.

Die Befestigung des Deckels an der Tasche erfolgt mit Druckknöpfen. Auf der Rückseite der Tasche wird durch die Innen- wie Außentasche ein Element des Druckknopfes befestigt. Das Gegenstück wird passgenau in Deckel eingearbeitet. Ich habe 2 Knöpfe jeweils rechts und links angebracht. Wer mag, kann noch einen mittig setzen.

Mit Druckknopf zu befestigender Deckel

Jetzt nur noch einen schmucken Knopf suchen und die Position auf der Vorderseite bestimmen und Annähen. Das Knopfloch selbst hab ich von Hand umsäumt. Etwas mehr Arbeit, aber ich hab noch zu wenig Erfahrung mit Knopflöchern, sodass das Vertrauen in meine Hände wie Maschine noch recht oberflächig ist. Und so knapp vorm Ziel hatte ich keine Lust auf Experimente.

Verschluss der Picknicktasche

Knopf samt Knopfloch

Kinder-Picknick-Tasche - noch ohne Knopf - aber voll funktionstüchtig