Ich bin passionierte Spinnenphobikerin. Nicht, dass mir diese Tierchen auch nur erstlich gefährlich werden könnten – ich find sie einfach ekelhaft.

Der Gruselfaktor der Gliederfüßer ist für mich also offensichtlich. Und ich glaube ganz fest an weitere Leidensgenossen. Deswegen kann ich zu Halloween gar nicht genug bekommen, von diesen kleinen haarigen Tierchen.

Bis zum Festtag ist es freilich noch ein wenig hin. Dennoch möchte ich hier schon den Platz nutzen, euch mein Back-Vorhaben-Vergnügen zu zeigen und den Spinnentierchen die Chance zu geben, die frische Luft der digitalen Öffentlichkeit schnuppern zu können.

Spinnen-Keks zu Halloween (www.notmartha.org)

Backen zu Halloween

Spinnenkekse von notmartha
Rezept und Anleitung
Füßeklappern auf dem Teller dank Mikadostäbchen, die einfach schräg zersägt und mit Schokolade heilend zu einem Knick zusammengeklebt wurden.

 

Spinnenküchlein von notmartha
Rezept und Anleitung
Köpft man einen Muffin und füllt lecker Sahne und Marmelade für die richtige Massakeroptik ein, ist solch ein Spinnenküchlein recht fix zusammengebastelt. Mikadostäbchen dienen als Füße.

Spinnenkuchen zu Halloween (www.notmartha.org)

Spinnenfüllung – Backen zu Halloween (www.notmartha.org)